Einheit Story Points?

Nach der Frage um den Sinn des Schätzens und den Storys der Größe 1 drehte sich die dritte Frage, die ich auf der Agile World diskutieren durfte, war ob Schätzgrößen Einheiten haben oder nicht. Mike Cohn schreibt in seinem Blog, dass die Größe von Backlog Items eine nicht spezifizierte Funktion aus Risiko, Aufwand und Unsicherheit […]

„Ich will mein Vetorecht!“ – Über Vertrauen in agilen Projekten

Agile Vorgehensweisen benötigen Vertrauen. Dieses Vertrauen muss innerhalb des Teams entstehen, es muss zwischen dem Auftraggeber und dem Team entstehen – und es muss zwischen Führungskräften und dem Team entstehen. Wenn ich Teams begleite, entsteht das Vertrauen innerhalb des Teams häufig sehr schnell und stabilisiert sich. Gelingt es einem Team, früh Resultate zu zeigen, wird […]

User Stories der Größe 1

Nach der Agile World hatte ich mit einem Artikel über Schätzereien begonnen, eine Diskussion auf der diesjährigen Agile World auszuwerten. Heute möchte ich den angekündigten zweiten Artikel präsentieren, der sich mit der Frage beschäftigt: Wie praktikabel sind absolute Aussagen? Im Zusammenhang mit dem Verzicht auf Schätzen hat mich die Aussage, dass User Stories, die größer […]

Schätzereien

Auf der Agile World hatte ich in diesem Jahr eine extrem spannende Diskussion zum Thema Schätzen. Es ging im Wesentlichen um drei Fragen: 1. Ist Schätzen sinnvoll? 2. Wie praktikabel sind absolute Aussagen? 3. Sind Schätzgrößen einheitenlos? Meine Gedanken zu diesen drei Fragen möchte ich hier noch einmal zusammenfassen – vielleicht sind sie ja für […]

David J. Anderson: Kanban

Andersons Kanban-Buch kann man als Meilenstein des Change Managements im IT-Bereich betrachten. Nicht nur, dass es Anderson gelang, mit Kanban eine konsequente Übertragung der Prinzipien des Lean Manufacturing auf den Bereich der Softwareentwicklung zu übertragen. Vielmehr hat er es geschafft, darüber hinaus die Einführung solcher Prinzipien methodisch so aufzubereiten, dass es Managern möglich wird, die […]

Eine Lanze für Junior ScrumMaster

Zu Zeiten in denen ich als ScrumMaster von Team zu Team durch die Welt reiste, war eine Frage, die mir häufig begegnete: Wieviel Entwicklungserfahrung haben Sie denn? Ich fand das immer seltsam. Viel interessanter wäre doch die Frage gewesen: Wieviele Teams sind mit Ihnen erfolgreich agil geworden? Aus irgendeinem Grund regiert aber der Glaube, ScrumMaster […]

Post Mortem: bitte positiv!

Es gibt Unmengen an Methoden, Post Mortems oder Retrospektiven zu gestalten. In der Praxis dominiert aber in der Regel die klassische Variante mit den zwei Fragen: Was lief gut? Was lief schlecht? Diese Variante ist zwar besser als gar nichts, sie richtet den Blick aber primär in die Vergangenheit. Aus den gut und schlecht gelaufenen […]

Vortrag auf den Agile Testing Days 2013

Gestern hielt ich einen Vortrag auf den Agile Testing Days. Das Thema war: Planning Pattern for Agile Testers. In den letzten Jahren habe ich bei einger ganzen Reihe von Teams einige Pattern entdeckt, die bei der Integration von Testern in agilen Teams hilfreich sind. Sehr oft stehen Teams vor dem Problem, dass die üblicherweise gelehrten […]

Vortrag auf den Agile Testing Days

Für die Saxonia Systems AG halte ich auf den Agile Testing Days in Potsdam am 30.10.2013 einen Vortrag zum Thema „Planning Patterns for Agile Testers“. Inhalt ist die Frage, wie Tester im Spring-Planning und in der Release-Planung optimal beitragen können. Dazu werde ich einige Pattern vorstellen, die ich im Laufe der Jahre in verschiedenen Teams […]

Agile Workshop 2013 in Bishkek

Bereits 2012 habe ich, gemeinsam mit Sven Koble, einen Workshop zu Agiler Softwareentwicklung in Bishkek veranstaltet. Das Feedback war ausgesprochen positiv, daher habe ich mich entschieden, den Workshop in diesem Jahr zu wiederholen. Er wird im Zeitraum vom 16. bis 28. September in den Räumen der KSUCTA stattfinden. Insgesamt werden für den Workshop 8 Tage […]