Artikel über Antifragilität in der Softwareentwicklung

Im Business Technology Magazin 1.15 ist ein Artikel von mir zum Thema Antifragilität und deren Bedeutung für die Softwareentwicklung erschienen. Der gleiche Artikel steht seit gestern auf jaxenter.de zur Verfügung. Die wissenschaftlichere Version davon, die Prof. Wolfgang Golubski und ich auf der Multikonferenz Software Engineering & Management vorgestellt hatten, ist ebenfalls online in der Electronic […]

Bertrand Meyer: Agile! The Good, the Hype and the Ugly

Das erste Buch, dass sich objektiv und neutral mit Agilität auseinandersetzt, ist mir natürlich eine ebenso objektive und neutrale Rezension wert – und ich werde sie inkrementell verfassen. Nachdem ich in einem Kommentar zu einem infoQ-Artikel geschrieben habe, dass ich eine Rezension verfassen würde, bin ich gerade dabei das Buch zu lesen. Eigentlich habe ich […]

Ulf Brandes, Pascal Gemmer, Holger Koschek & Lydia Schültken: Management Y

Allen, die als Nicht-ITler ins Thema Agilität und vor allem Führung im agilen Kontext einsteigen wollen, sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Wer – wie ich – schon länger mit diesen Themen unterwegs ist, wird allerdings wenig neues entdecken. Der Aufbau des Buches erinnerte mich sehr stark an Fearless Change. Zunächst wird im Teil Mehr Menschlichkeit […]

Apple SuperDrive am USB-Hub

Apple empfiehlt das SuperDrive nur an USB-Ports direkt am Mac zu betreiben. Nun stellt selbst das MacBook Pro leider nur zwei USB-Ports zur Verfügung, was das Ganze ziemlich lästig macht. Hängt man das Laufwerk an einen USB-Hub, erhält man die lapidare Meldung, dass dieses Gerät mehr Strom benötigt. Dabei gibt es durchaus USB-Hubs, die genügend […]

Vertraue der Macht – Schätzen ohne Bezugssystem

Ein große Herausforderung für Teams in neuen Projekten ist die initiale Schätzung der anstehenden Aufgaben. Selbst wenn man eine abstrakte Einheit wie Story Points zur Bewertung der Größe von Aufgaben heranzieht, ist die erste Schätzung alles andere als trivial. Ich habe festgestellt, dass gerade Planning Poker für die erste Schätzung nur sehr eingeschränkt geeignet ist. […]

Mein privates Git Cheat Sheet

Da ich in verschiedensten Projekten regelmäßig mit Git arbeite, habe ich mir überlegt, die wichtigsten Szenarien, denen ich begegne, in einem privaten Cheat Sheet zusammenzufassen. Ich weiß, dass ich der Welt damit nichts Neues offenbare, aber es ist praktisch, das alles mal an einem Ort versammelt zu haben.

Back to COBOL – natürlich mit Unit Tests

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich nach über 10 Jahren noch einmal mit COBOL beschäftigen würde. Aber nun habe ich ein Team, das mit COBOL arbeitet und Scrum machen soll. Nun sind COBOL und Scrum zwei Dinge, die die meisten Menschen, die ich so kenne, nicht oft in einem Satz verwenden. Das soll aber […]

Einheit Story Points?

Nach der Frage um den Sinn des Schätzens und den Storys der Größe 1 drehte sich die dritte Frage, die ich auf der Agile World diskutieren durfte, war ob Schätzgrößen Einheiten haben oder nicht. Mike Cohn schreibt in seinem Blog, dass die Größe von Backlog Items eine nicht spezifizierte Funktion aus Risiko, Aufwand und Unsicherheit […]

„Ich will mein Vetorecht!“ – Über Vertrauen in agilen Projekten

Agile Vorgehensweisen benötigen Vertrauen. Dieses Vertrauen muss innerhalb des Teams entstehen, es muss zwischen dem Auftraggeber und dem Team entstehen – und es muss zwischen Führungskräften und dem Team entstehen. Wenn ich Teams begleite, entsteht das Vertrauen innerhalb des Teams häufig sehr schnell und stabilisiert sich. Gelingt es einem Team, früh Resultate zu zeigen, wird […]

User Stories der Größe 1

Nach der Agile World hatte ich mit einem Artikel über Schätzereien begonnen, eine Diskussion auf der diesjährigen Agile World auszuwerten. Heute möchte ich den angekündigten zweiten Artikel präsentieren, der sich mit der Frage beschäftigt: Wie praktikabel sind absolute Aussagen? Im Zusammenhang mit dem Verzicht auf Schätzen hat mich die Aussage, dass User Stories, die größer […]