Post Mortem: bitte positiv!

Es gibt Unmengen an Methoden, Post Mortems oder Retrospektiven zu gestalten. In der Praxis dominiert aber in der Regel die klassische Variante mit den zwei Fragen: Was lief gut? Was lief schlecht? Diese Variante ist zwar besser als gar nichts, sie richtet den Blick aber primär in die Vergangenheit.

Aus den gut und schlecht gelaufenen Aspekten Maßnahmen abzuleiten, ist ein Knochenjob und verläuft nicht selten im Sande. Ich möchte im Folgenden eine Möglichkeit vorstellen, wie man Post Mortems und Retrospektiven positiv gestaltet, in die Zukunft blickt und Maßnahmen ohne viel Aufwand ermittelt.
Post Mortem: bitte positiv! weiterlesen