Apple SuperDrive am USB-Hub

Apple empfiehlt das SuperDrive nur an USB-Ports direkt am Mac zu betreiben.
Nun stellt selbst das MacBook Pro leider nur zwei USB-Ports zur Verfügung, was das Ganze ziemlich lästig macht.

Hängt man das Laufwerk an einen USB-Hub, erhält man die lapidare Meldung, dass dieses Gerät mehr Strom benötigt. Dabei gibt es durchaus USB-Hubs, die genügend Strom für das SuperDrive bereitstellen.

Damit OS X das SuperDrive an so einem USB-Hub akzeptiert, muss man den Kernel wie folgt motivieren.

Als root muss man die Boot-Parameter editieren:

vi /Library/Preferences/SystemConfiguration/com.apple.Boot.plist

In der Datei ergänz man dann mbasd=1, so dass sie folgendermaßen ausschaut:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
        <key>Kernel Flags</key>
        <string>mbasd=1</string>
</dict>
</plist>

Jetzt noch ein Neustart, und das SuperDrive läuft am USB-Hub.

Achtung: Wenn der USB-Hub tatsächlich zu wenig Strom zur Verfügung stellt, kann es zu Datenfehlern kommen. Ein USB-Hub, der auf zwei Power-Ports ausreichend Strom liefert, ist der DUB-H7 von D-Link.

Referenz: How to Run a SuperDrive on a Targus Hub

5 Kommentare bei „Apple SuperDrive am USB-Hub

  1. Hi,
    hat jemand eine Idee wie man das unter El Capitan bewerkstelligen kann, da es die Datei com.apple.Boot.plist nicht mehr gibt?

    Für hilfreiche Antworten bin ich überaus dankbar!

    1. Hallo Frank,

      ich richte gerade ein neues MacBook Pro ein und schreibe dann ein Update dazu.
      Geht jedenfalls immer noch 🙂

      Beste Grüße

      Gerrit

  2. Hallo.

    Bin gerade auf diese Seite gestoßen. Habe mein internes Laufwerk gegen ein SSD ausgetauscht und mir ein externes SuperDrive gekauft. Dann habe ich die com.apple.Boot.plist wie folgt geändert.

    Kernel Flags
    mbasd=1

    Wenn ich das Macbook normal starte kann ich es nicht nutzen. Das Laufwerk nimmt keine DVD / CD an.
    Wenn ich das MacBook starte und mit ALT Taste in den Boot Modus gehe erkennt er das externe Laufwerk. Dann wähle ich meine HDD zum Boot aus und ich kann des externe Super Drive nutzen. CD und DVD laufen ohne Probleme. Sobald ich es einmal abstecke, erkennt er es nicht mehr und ich muss erneut den Weg über das Boot Menu gehen. Für mich bedeutet es, dass es grundlegend funktioniert. Hat jemand noch einen Tip?

    Danke

    1. Das mit dem mbasd=1 war für MacBook Pro Retina.
      Bei älteren Geräten (internes Laufwerk klingt nach MacBook Pro) muss das nicht unbedingt funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.