opensync mit dem Nokia 9300i

openSUSE Nachdem ich in letzter Zeit regelmäßig bei der Audi AG in Ingolstadt unterwegs bin und dort mein Nokia E90 nicht benutzen kann, weil es eine Kamera hat, habe ich mir eine Alternative zugelegt: einen guten alten Nokia 9300i.

Zunächst hatte ich einige Probleme, den Communicator mit meinem Kontact zu synchronisieren, aber jetzt habe ich eine opensync-Konfiguration gefunden, die ziemlich gut funktioniert.

Mir sind vor allem Kontakte und Kalendereinträge wichtig. Außer bei Headsets im Auto nutze ich Bluetooth nur äußerst ungern, so dass mein favorisierter Weg zur Synchronisation USB ist. Die einzig wichtige Datei ist dabei die syncml-obex-client.conf für den Communicator. Bei mir schaut sie wie folgt aus:

<config>
<type>5</type>
<interface>1</interface>
<version>1</version>
<identifier>PC Suite</identifier>
<wbxml>1</wbxml>
<recvLimit>10</recvLimit>
<maxObjSize>0</maxObjSize>
<usestringtable>0</usestringtable>
<onlyreplace>0</onlyreplace>
<contact_db>Contacts</contact_db>
<calendar_db>Calendar</calendar_db>
<note_db>RcntTask</note_db>
</config>

Wichtig ist, dass das recvLimit auf 10 gesetzt wird. Andernfalls kann es zu Timeouts kommen, wenn große Mengen übertragen werden. Außerdem sollte wbxml aktiviert sein, die Benutzung einer stringtable ist nicht unbedingt notwendig. PC Suite als Identifier ist für alle mir bekannten Nokia-Geräte zwingend erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.